top of page

Heute mal anders, mein erstes Video und wie es weiter gehen wird.

Aktualisiert: 24. Nov. 2023

Es war eine spontane Aktion um euch meine Tomaten Anfang Oktober in meinem Folientunnel zu zeigen. Ihr konntet mit einem Kommentar in den Sozialen Netzwerken dafür Abstimmen und viele von euch wollten dieses Video sehen, also habe ich eins gemacht, obwohl es mich eine gehörige Portion an Überwindung gekostet hat, denn ich stehe wie im Video erwähnt lieber hinter der Kamera, und noch lieber ohne Kamera in den Gemüsebeeten. :-) Der Gemüseanbau ist für mich wichtiger als die Inszenierung vor einer Kamera. Ich bin kein Schauspieler, Youtuber oder TikToker, ich bin seit 2016 ein Selbstversorger der seit 2020 eine BIO zertifizierte Landwirtschaft in Permakultur betreibt. Ich verbringe sehr viel Zeit mit Gemüseanbau, und deswegen hatte ich bisher auch sehr wenig Zeit Filmchen zu drehen. Doch nach 5 Jahren Social Media mit Fotos, einem Buch und einigen Blogartikeln wird es langsam Zeit für etwas Neues.



Alles mit dem Handy machen, Aufnahme & Schnitt

Ich habe bewusst ein ganz simples Format mit dem Handy gewählt, es soll schnell und unkompliziert gehen Videos zu machen, das Handy steckt ja immer in der Hosentasche. Für richtige Filmchen habe ich sogar diverse professionelle Kameras, Richtmikrofone und auch diverse Gibals, Slider und sonstiges Equip aus meiner Zeit als Webentwickler. Ich könnte also auch alleine richtig professionelle Filme drehen, aber der Aufwand dafür wäre zu hoch und zeitintensiv.

Vielleicht produziere ich 2024 mal ein professionelles Filmchen um die ganze Pracht meiner Permakultur im Verlauf eines Jahres zu dokumentieren, aber nagelt mich bitte nicht darauf fest.


Eure Reaktionen <3 Nach dem Video erreichten mich unzählige Nachrichten und Emails, viele ganz liebevolle Kommentare in den Socials rundeten das ganze noch einmal ab, dafür möchte ich mich bei euch herzlich bedanken. Ich musste Mut aufbringen und wurde mit Beifall belohnt. Meine Skepsis selber Videos zu drehen hat sich mit euren Kommentaren in Luft aufgelöst. Der Wunsch nach mehr Videos von mir soll kein Wunsch bleiben, ich werde mehr machen, versprochen, ABER…… Es lief nicht alles so glatt wie ich es mir vorgestellt habe, auf Twitter kann man seit der Übernahme von Elon Musk nur noch Videos mit einer Länge von 2 Minuten publizieren, meins war 10 Minuten lang… Auf Instagram konnte das Video nicht als Reel gepostet werden, auch dafür war es zu lang. Im Blauen Himmel (Blue Sky) dem neuen und alten Twitter kann man in der aktuellen Beta keine Videos hochladen. Auf YouTube musste ich zuerst eine dutzend Einstellungen an meinem Account vornehmen und dann hat es am Ende 3 Stunden gedauert es dort hochzuladen. Der erste Versuch war missglückt da das Format falsch war, der zweite hat sich Aufgehangen bei 54% und mich 1 Stunde Wartezeit gekostet, erst der dritte Anlauf war von Erfolg gekrönt. Auf meiner aktuellen Webseite kann man nur Videos von anderen Plattformen einbetten, da ging auch nichts auf die Schnelle. Am Ende hat mich das hochladen des Videos 3 x mehr Zeit gekostet als das anfertigen, und das ist ein KO-Kriterium für mich gewesen.

Was sich nun ändern muss damit es in Zukunft häufiger Videos von mir geben wird: Als erstes wird die Webseite Don-Giardino.com komplett umgebaut um einen Mitgliederbereich zu ermöglichen in dem Videos problemlos und schnell bereitgestellt werden können ohne Stunden lang warten zu müssen. Auf meiner Plattform wird es auch keine Werbung geben oder Limits, es wird der zentrale Punkt wo alle Videos zu sehen sein werden. Es wird eine Art Wissensdatenbank daraus entstehen wo ich die Videos ordnen kann nach Themen und jeweiligen Gemüsekulturen. Ich will mein Wissen besser strukturieren und auffindbar machen damit ich nicht immer wieder die selben Fragen tausende male schriftlich beantworten muss. Für die Socials wie X / Twitter oder Instagram werde ich in Zukunft leider auf die Länge achten müssen, YouTube werde ich wohl komplett streichen, weil das hochkant Bildformat irgendwie komisch aussieht und die Uploadzeiten ganz schön nervig sind, da dort Millionen YouTuber täglich was hochladen und somit die Bandbreite zu bestimmten Uhrzeiten belastet ist. Der Account bleibt aber vorerst, weil ich vielleicht irgendwann mal im richtigen Format das ein oder andere Video für YouTube hochladen werde. Video Apps wie TikTok habe ich mir bisher noch nicht angeschaut, und ich glaube das bleibt auch so. Ich bedanke mich bei allen für die vielen tollen Nachrichten und Kommentare und melde mich sobald meine neue Webseite online gehen wird. Schätze mal das es ein paar Wochen brauchen wird, aber sie wird bis 2024 stehen, das ist sicher! Falls Ihr sonst noch Vorschläge oder Anregungen habt dann schreibt sie mir gerne per Email oder in die Kommentare.

Comments


bottom of page